Kognitive Fertigkeiten

...... oder schöner gesagt:  Was muss ein Schütze wissen und wie gelangt er an diese Information?

Neben technischen und psychologischen Fertigkeiten muss der Schütze über ein gewisses Maß an Wissen über seine Sportart verfügen. Mit Hilfe dieses Wissens ist er in der Lage, auftauchende Probleme zu lösen. Wissen allein wird keine Leistungssteigerung ermöglichen, solange es nicht mit einem Ausbau technischer Fertigkeiten einhergeht. Umgekehrt wird der Mangel an Information über wichtige Zusammenhänge einen Leistungsanstieg blockieren, selbst wenn die übrigen Leistungsfaktoren hinreichend ausgebildet sind.

Eine wesentliche Art an Wissen zu gelangen ist Erfahrung zu sammeln. Eine der effektivsten Methoden beim Schiessen überhaupt. Aber, und das darf nicht übersehen werden, in dieser Methode stecken auch Fehlerquellen. Beispiel: Trotz Erkältung wird ein gutes Resultat erzielt. Es wäre waghalsig, die Erkältung als Ursache für das gute Resultat heranzunehmen. Die Erfahrung würde lauten: Ich habe viel getroffen, als ich verkühlt war. Bedenklich wäre die Ableitung der Einsicht: Ich muss erkältet sein, damit ich gute Resultate erziele.

Ein wichtiger Faktor um Wissen zu erwerben ist die Kommunikation. In der Diskussion mit Vereinskameraden, Schützenkollegen aus anderen Vereinen und Trainern kann man verschiedene Meinungen zu einem Thema hören und sich damit die Erfahrungen und das Wissen anderer zu Nutze machen. Oftmals sieht ein Aussenstehender im Vorübergehen mehr, als man selbst in vielen Stunden herauszufinden in der Lage ist.

Eine weitere Möglichkeit Wissen zu erwerben: Observatives Training. Geschulte Beobachter werden nicht nur die unbeweglichen Eigenschaften ihrer Konkurrenz beäugen, sie werden darüber hinaus Bewegungsstudien unternehmen. Einsetzbewegung, das Springen der Mündung, psychologisch-taktische Verhaltensmerkmale, was tun andere Schützen in Wettkampfpausen oder wie verarbeiten sie einen schlechten Schuss. Die gefundenen Antworten sind dann im eigenen Training auf Tauglichkeit zu prüfen.